Home  |  Aktuelles  |  Chronik  |  Gruppen/Vereine  |  Infos  |  Veranstaltungen  |  Impressum
 
   
Friedhofsverein
   
 

Gründung einer Intressengemeinschaft

     

Wir schreiben das Jahr 1997. Schon lange Zeit führte der Dahlheimer Friedhof, der sich in der Verwaltungshoheit der Gemeinde Staufenberg befand, eher ein Schattendasein in Bezug auf Pflege und Erhaltung. Darüber hinaus sorgten stetig steigende Gebühren und Gerüchte über eine baldige Schließung des Friedhofs für großen Unmut bei der Dahlheimer Bevölkerung.

         

Dies nahm seinerzeit ein „Dahlheimer  Junge“ namens Mark Trebing zum Anlass, mit Unterstützung der Dahlheimerinnen und Dahlheimer das Heft selbst in die Hand zu nehmen und gegen diese Missstände anzutreten - und das mit Erfolg, aber da kommen wir später noch drauf zurück. Es fanden sich kurzfristig neun Freiwillige, die am 10. November 1997 zusammentrafen und die „Interessengemeinschaft Friedhof Dahlheim“ gründeten. Ziel war es, mit Hilfe eines Vereins die Erhaltung und Pflege des Friedhofes Dahlheim langfristig zu sichern und eine weitere Gebührenexplosion zu vermeiden. Die Gewissheit, dass die Dahlheimer Bevölkerung bereits in den Jahren und Jahrzehnten zuvor durch Eigeninitiative und Eigenleistung u. a. den Bau der Friedhofkapelle, die Errichtung eines Glockenturms sowie die Anschaffung der dazugehörigen Glocke bewerkstellig hatte, ließ die neun Freiwilligen hoch motiviert ans Werk gehen.

 
     

Gründung des Vereins

   

Am 11. Dezember 1998 war es dann soweit. In einer Gründungsversammlung wurde der von der Interessengemeinschaft zuvor erstellte Satzungsentwurf von den Anwesenden beschlossen und ein Vorstand, bestehend aus sieben Mitgliedern, gewählt. Am Ende dieser Gründungsversammlung bestand der Verein mit dem nun offiziellen Namen „Verein zur Erhaltung und Pflege des Friedhofs Dahlheim“ bereits aus 36 Mitgliedern!

   
     

In anschließenden Verhandlungen mit der Gemeinde Staufenberg als Träger des Friedhofs Dahlheim wurde erreicht, dass neben den Pflege- und den Erhaltungsarbeiten für den Friedhof auch die Pflege des Spielplatzes durch den Verein übernommen wurde. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde wurde in den folgenden Jahren der Friedhof in vollständiger Eigenleistung wieder „auf Vordermann“ gebracht. Es erfolgte mit Finanzierung durch Gemeinde Staufenberg der Bau eines komplett neuen Fußwegs und einer zweiten Wasserzapfstelle, ein Gerätehäuschen wurde angeschafft und die erforderlichen Gartengeräte durch den Verein eingekauft. Die ständigen Pflegearbeiten wie Mähen, Hecke schneiden, Reparaturarbeiten und zusätzliche Arbeitseinsätze in Frühjahr und Herbst, die durch die Mitglieder des Vereins erledigt werden, haben den Dahlheimer Friedhof mittlerweile zu einem Schmuckstück gedeihen lassen.

 

Der Verein, der unter der derzeitigen Leitung der 1. Vorsitzenden Ute Acker mittlerweile über 80 Mitglieder zählt, ist aus dem Dahlheimer Vereinsleben nicht mehr wegzudenken und verdeutlicht, dass sich in Dahlheim, dem kleinsten Ortsteil Staufenbergs, doch so einiges bewegt und vor allem bewegen lässt!

 

Auch in Zukunft wird sich dieser Verein – in enger Zusammenarbeit mit dem Träger – engagiert für den Erhalt von Friedhof und Spielplatz einsetzen!

 
     

Auflösung des Vereins

Irgendwann ist es so weit und auch ein Friedhofsverein muss leider aufgelöst werden.

Nach dem in der Jahreshauptversammlung am 22.01.2016 sich unter den Mitgliedern kein vollständiger Vereinsvorstand gefunden hatte, konnte dieser nicht neu gewählt werden. Dieses betraf vor allen den Posten des 1. Vorsitzenden. Am 19.02.2016 wurde in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die Auflösung des Vereins beschlossen, weil immer noch kein vollständiger Vorstand gebildet werden konnte. Am 15.04.2016 beschließt Mitgliederversammlung die Verwendung des Restvermögens des Vereins.

Die Eintragung der Vereinsauflösung in das Vereinsregister erfolgte mit gleichzeitigem Beginn der Liquidationszeit am 09.05.2016.

Mit dem Ende der Liquidationszeit erfolgt am 11.07.2017 die offizielle Vereinsauflösung durch das Amtsgerichts Münden.

Damit endet zwanzig Jahre nach der Bildung der Interessengemeinschaft die Ära des Friedhofsvereins, der Bedeutendes für Dahlheim geleistet hat.

   

Friedhofskapelle

  

Rechts neben dem Friedhof befindet sich die Friedhofskapelle, in der auch Gottesdienste abgehalten werden.

 
     

Glockenturm mit Glocke

   

Die Gottesdienste werden durch die im Jahre 1988 eingeweihte Glocke angekündigt (rechts im Bild).

 
     

Gedenktafel

   

An der rechten Wand der Kapelle ist die Gedenktafel für die Gefallenen der beiden Weltkriege angebracht.